Film


Open Air Sommer-Kino & Kulturfilmreihe

Kulturfilm

Kaddish nach einem Lebenden

Sonntag, 14. November 2021 - 18.00 Uhr

Regie Karl Fruchtmann / Kamera Günther Wedekind

Kaddisch ist das jüdische Totengebet. Im Film wird es für einen Lebenden gesprochen, für einen, der das KZ überlebt hat.

 

Der 65 minütige Film kommt keineswegs als problembeladenes, düster moralisierendes Fernsehspiel daher. Bemerkenswerte Bildformen, schnelle Schnitte, die rasche Folge von Bildfragmenten mit verblüffenden Perspektiven erinnern an den Anfänge des Neuen Deutschen Films.

Der Hellweger Günther Wedekind hat als Kameramann mit dem Regisseur Karl Fruchtmann 25 Fernsehspiele für die ARD gestaltet, u.a. zwei Folgen über Heinrich Heine:  "Die zweite Vertreibung aus dem Paradies"" und "Ein einfacher Mensch" . Letzter erhielt den Grimme-Preis in Gold.



Open Air Kino


Beginn:                           bei Dunkelheit, ca. 20:00 Uhr

Einlass:                           19:00 Uhr, unter den gültigen Corona-Regeln

Ticket:                             7,00 EURO  - an der Abendkasse

Besonderheiten:        Bequeme Sitzmöglichkeiten sollten gerne   mitgebracht werden Taschenlampen mitbringen!

 

 

Film:

Udo Lindenberg wächst in der Nachkriegszeit am Land auf. Bereits in jungen Jahren entdeckt er beim Trommeln und Schlagzeugspielen seine Leidenschaft für die Musik. Im Alter von 20 Jahren geht er nach Hamburg, wo sein Weg nach oben beginnt. Er tritt in einem Stripclub auf der Reeperbahn auf und trifft auf seine späteren Wegbegleiter Paula und Steffi Stephan. Langsam reift die Idee einer eigenen Band in ihm heran. Ein Abenteuer jagt das Nächste, während der große Durchbruch immer näher kommt.

 

Erscheinungsdatum: 16. Januar 2020 (Deutschland)

Direktorin: Hermine Huntgeburth

Kamera: Sebastian Edschmid

Produzenten: Michael Lehmann, Günther Russ, Johannes Pollmann

Drehbuch: Christian Lyra, Sebastian Wehlings, Alexander M. Rümelin

 

STORY

Von seiner Kindheit im westfälischen Gronau bis zum ersten, alles entscheidenden Bühnenauftritt in Hamburg 1973; von seinen Anfängen als hochbegabter Jazz- Schlagzeuger und seinem abenteuerlichen Engagement in einer US-amerikanischen Militärbasis in der Libyschen Wüste, über Rückschläge mit seiner ersten LP bis zu seinem Durchbruch mit Songs wie „Mädchen aus Ost-Berlin“ oder „Hoch im Norden“ und „Andrea Doria“: LINDENBERG! MACH DEIN DING erzählt die Geschichte eines Jungen aus der westfälischen Provinz, der eigentlich nie eine Chance hatte, und sie doch ergriffen hat, um Deutschlands bekanntester Rockstar zu werden – ein Idol in Ost und West.

Mit über 4,4 Millionen verkauften Tonträgern ist Udo Lindenberg die Ikone der deutschen Rockmusik. Es gibt keinen bekannteren deutschen Star, der heute noch Stadion um Stadion ausverkauft. Dies ist der Anfang seiner großartigen Geschichte.